Wichtige Termine

Winterrunde 2017/18

3. Spieltag am 17.12.17 in Denkendorf um 11 Uhr (Einschreibung bis 10.45 Uhr)
Einladung, alle Termine und Spielmodus (PDF)

Berichte und Ergebnisse findet Ihr hier

 

Spielzeiten

Dienstag: 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Sonntag:  09.00 - 13.00 Uhr

Training:
Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr

Schnupperboule in den Sommerferien:
Donnerstags ab 17 Uhr

Die Zeiten sind ca.-Zeiten, es kann natürlich auch nach Absprache oder Verabredung zu anderen Zeiten gespielt werden.

Liga-Saison 2013

Liga-Abschlußtabellen 2013

4. Liga-Spieltag am 22.06.13 in Tübingen und Neuffen
Erfolgreicher Abschluss der Liga-Saison 2013

Ein glückliches Ende nahm für alle drei Liga-Mannschaften am 22.06.13 die diesjährige Liga-Saison. Die erste Mannschaft konnte sich beim Spieltag in Tübingen erst am letzten Strohhalm aus der Abstiegszone der Regionalliga befreien. Obwohl alle Spieler wussten, was auf dem Spiel steht, musste Denkendorf-1 zunächst in der Begegnung gegen Edingen-Neckarhausen eine weitere 1:4-Niederlage einstecken. Doch dann wuchsen alle Spieler über sich hinaus und besiegten MA-Sandhofen mit 4:1, darunter zwei Spiele sogar ohne Gegenpunkt mit 13:0. Im letzten Match gegen MA-Käfertal, die ebenfalls gegen den Abstieg kämpften, gelang sogar erstmals das Kunststück, bereits beide Triplette-Partien zu gewinnen, eine allerdings nur denkbar knapp mit 13:12. Auch die Doublettes entwickelten sich zum Krimi, weil ein 6:12-Rückstand noch in einen 13:12-Sieg gedreht werden konnte. Letztlich siegte Denkendorf-1 mit 4:1 Spielen auch gegen MA-Käfertal. Großer Jubel brach aus, als sich bei der Siegerehrung herausstellte, dass Denkendorf-1 mit insgesamt 4 siegreichen Begegnungen und einem relativ guten Spiele-Verhältnis der Sprung vom 10. auf den 7. Tabellenplatz und damit deutlich aus der Abstiegszone heraus gelungen war.

Denkendorf 1 Ligaabschluss 2013 in Tübingen

Denkendorf-1 freut sich über den Verbleib in der Regionalliga. Von links nach rechts: Johannes Giray, Joachim Engisch, Ralf Zimmermann, Rainer Bohner, Katrin Schwinger mit Maskottchen Debbie, Jochen Kauffmann, Frank Naumann, Veronika Mehrens

Denkendorf-2 hatte sich als Aufsteiger in die Oberliga vor dem letzten Spieltag in Neuffen bereits einen guten Mittelfeldplatz erkämpft. In der Begegnung gegen den seitherigen Tabellenführer Horb-3 konnte mit zwei siegreichen Triplette-Partien zwar zunächst ein kleiner Vorsprung erzielt werden, den endgültigen 3:2-Sieg ergab jedoch erst das letzte Doublette. Die letzte Begegnung gegen Horb-4 konnte Denkendorf-2 deutlich mit 4:1 für sich entscheiden. Da die Mannschaft Aichelberg-1, die unmittelbar vor Denkendorf-2 in der Tabelle stand, die letzte Begegnung verlor, rutschte Denkendorf-2 aufgrund des besseren Spieleverhältnisses sogar bis auf den 3. Tabellenplatz vor und konnte einen Oberliga-Pokal mit nach Hause bringen. Auch an der Tabellenspitze der Landesliga gab es am letzten Spieltag noch einen Wechsel. Durch zwei siegreiche Begegnungen konnte sich Esslingen-1 punktgleich, aber mit besserem Spieleverhältnis vor Horb-3 schieben und sicherte sich den Aufstieg in die Regionalliga. Leider schaffte Ruit-1 auch am letzten Spieltag keinen weiteren Sieg und steht daher als Absteiger in die Landesliga fest.

Denkendor 2 Ligabschluss 2013 in Neuffen

Denkendorf-3 spielte am letzten Spieltag der Landesliga leider ein wenig glücklos. In der Begegnung gegen Neuffen-4 konnten nach Niederlagen in beiden Triplettes überraschend zwei Doublettes gewonnen werden. Leider ging das letzte Doublette durch einen unglücklichen Wurf, bei dem der bereits vorhandene Punkt dem gegnerischen Team zugeschoben wurde, doch noch verloren. Auch in der letzten Begegnung gegen Leinfelden konnte Denkendorf-3 keine Reserven mehr mobilisieren und verlor 1:4. Dennoch rutschte Denkendorf-3 nur um einen Tabellenplatz ab und beendete die Saison mit einem soliden 5. Platz in der Landesliga. In der Spitzengruppe konnte sich am letzten Spieltag Reutlingen-1 noch vor Unterensingen-2 schieben und sicherte sich den Aufstieg in die Oberliga.

3. Liga-Spieltag am 11.05.13 in Neuffen und Denkendorf

Auf dem schwierigen Neuffener Terrain unterlag die 1. Mannschaft in der Regionalliga glücklos in allen 3 Begegnungen jeweils knapp mit 2:3 Siegen. In der ersten Partie gegen Tübingen-1 gingen bereits beide Triplettes verloren. In den Doublettes gelangen dann zwar zwei Siege, nachdem ein 7:12-Rückstand noch in einen 13:12-Sieg gedreht werden konnte, aber für den Gesamtsieg reichte es leider nicht. Gegen Stuttgart-2 gelang beinahe ein Sieg in beiden Triplettes, leider fehlte am Ende ein Quäntchen Glück und so ging das zweite Triplette dann doch mit 12:13 verloren. Die nachfolgenden Doublettes brachten wiederum nur einen weiteren Sieg, auch in dieser Begegnung zu wenig für den Gesamtsieg. In der letzten Begegnung gegen Neuffen spielten die Gegner auf heimischem Boden deutlich überlegen, so dass Denkendorf-1 auch hier nur einen Triplette- und einen Doublette-Sieg verbuchen konnte. Mit bisher nur 2 siegreichen Begegnungen steht Denkendorf-1 nun im unteren Drittel der Tabelle auf einem Abstiegsplatz. Der Verbleib in der Regionalliga hängt nun vom letzten Spieltag ab.

1. Mannschaft in Neuffen

Deutlich erfolgreicher spielte die 2. Mannschaft in der Oberliga und konnte hier vom Heimvorteil profitieren, da der Spieltag in Denkendorf stattfand. Mit einem 4:1-Sieg konnte Esslingen-1 geschlagen werden; gegen Plochingen-1 reichte es noch für einen 3:2-Sieg. Lediglich gegen Steinenbronn-2 musste sich Denkendorf-2 mit 2:3 knapp geschlagen geben. Zweimal musste der Spielbetrieb in Denkendorf wegen starker Regenschauer für je eine halbe Stunde unterbrochen werden, so dass der Spieltag erst nach mehr als 10 Stunden gegen 19 Uhr zu Ende ging. Ein besonderes Lob ergeht an die 3. Mannschaft, die die Bewirtung in Denkendorf übernommen hatte, da die Landesliga spielfrei war. Das Küchen-Team um Monika + Hermann Futschek, Dieter + Elisabeth Kurz sowie Bettina Lang und Gisela Müller musste mehrfach Nachschub besorgen und war am Ende restlos ausverkauft.

2. Liga-Spieltag am 20.04.2013 in Malsch und Ostfildern

Was treibt einen Boulespieler am Samstag morgens um 05:00 Uhr bei strömendem Regen aus dem Bett? Ein Ligaspieltag, für den die 1. Mannschaft diesmal bis nach Malsch bei Heidelberg anreisen musste. Für den Aufsteiger in die Regionalliga standen schwere Spiele auf dem Programm. Die Mannschaft Malsch-2 war auf heimischem Boden kaum zu schlagen, so dass Denkendorf-1 im ersten Spiel gleich eine 1:4-Niederlage hinnehmen musste. Die zweite Begegnung gegen Backnang-1 ging trotz anfänglicher Vorteile in den Doublettes schließlich sehr unglücklich mit 2:3 verloren. Auftrumpfen konnte Denkendorf-1 schließlich in der Begegnung gegen Horb-2. Zwar ging ein Triplette mit 0:13 verloren, dafür gewann das Denkendorfer Team alle Doublettes und siegte somit 4:1. In der Tabelle belegt die Mannschaft als Neuling in der Regionalliga mit Platz 7 zur Zeit einen akzeptablen Platz im Mittelfeld.

Der Spieltag der Neckar-Alb-Ligen fand im Scharnhauser Park statt. Denkendorf-2 in der Oberliga und Denkendorf-3 in der Landesliga hatten in der ersten Begegnung vor allem gegen den strömenden Regen zu kämpfen, der erst gegen Mittag nachließ. Denkendorf-2 siegte mit 3:2 gegen Kdrei Grafenberg, musste jedoch eine 1:4-Niederlage gegen Tübingen-2 und eine 2:3-Niederlage gegen Aichelberg-1 hinnehmen. In der Tabelle belegt Denkendorf-2 als Aufsteiger in die Oberliga zur Zeit einen komfortablen 5. Platz.

Denkendorf 3 spielte in der Landesliga sehr erfolgreich und konnte zwei siegreiche Begegnungen verbuchen: ein 3:2-Sieg gegen Esslingen-2 sowie ein 4:1-Sieg gegen Aichelberg-2. Die letzte Begegnung gegen Aichelberg-3 musste leider mit 2:3 Spielen abgegeben werden. Auch Denkendorf-3 belegt damit in der Landesliga mit Platz 4 einen soliden Platz im Mittelfeld.

1. Liga-Spieltag am 06.04.2013 in Edingen-Neckarhausen und Horb

Die 1. Mannschaft, die erstmals in der Vereinsgeschichte in die Regionalliga aufgestiegen war, musste zunächst eine zweistündige Anfahrt auf sich nehmen, um zum Spielort in Edingen-Neckarhausen bei Heidelberg zu gelangen. Zum Maskottchen der 1. Mannschaft wurde kein Schweinchen, sondern das Schäfchen „Debbie“ gekürt, unter dessen wachsamen Augen im 1. Spiel gegen Bönnigheim prompt ein knapper 3:2-Sieg erzielt werden konnte. Im 2. Spiel gegen die spielstarke 1. Mannschaft aus Unterensingen rechnete niemand mit einem Sieg; dennoch erwies sich Denkendorf-1 als ebenbürtiger Gegner und unterlag nur knapp mit 2:3, da eine Triplette- und eine Doublette-Partie unglücklich verloren gingen.

Maskottchen Debbie

Maskottchen Debbie

Auch die 2. Mannschaft spielte nach ihrem Aufstieg in die Oberliga sehr erfolgreich. Gegen Ruit-1 und gegen Neuffen-3 konnten gleich zwei 4:1-Siege erzielt werden; lediglich gegen Pfullingen musste Denkendorf-2 eine knappe 2:3-Niederlage einstecken.
Die 3. Mannschaft bestimmte zu Beginn des Spieltages zunächst Oliver West als neuen Mannschaftsführer, nachdem Sonja Cordier dieses Amt aus Zeitmangel abgegeben hatte. In der Landesliga musste sich Denkendorf-3 gegen Reutlingen-1 mit 1:4 geschlagen geben; gegen Unterensingen-2 gelang jedoch auch der 3. Mannschaft ein glücklicher 3:2-Sieg, nachdem zwei Doublettes denkbar knapp mit 13:12 gewonnen werden konnten.