Wichtige Termine

Winterrunde 2017/18

3. Spieltag am 17.12.17 in Denkendorf um 11 Uhr (Einschreibung bis 10.45 Uhr)
Einladung, alle Termine und Spielmodus (PDF)

Berichte und Ergebnisse findet Ihr hier

 

Spielzeiten

Dienstag: 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Sonntag:  09.00 - 13.00 Uhr

Training:
Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr

Schnupperboule in den Sommerferien:
Donnerstags ab 17 Uhr

Die Zeiten sind ca.-Zeiten, es kann natürlich auch nach Absprache oder Verabredung zu anderen Zeiten gespielt werden.

Denkendorfer Nocturne

15. Denkendorfer Nocturne 29.07.17

Nach einer verregneten Woche hatten die Boulefreunde Glück mit dem Wetter beim diesjährigen Nocturne-Turnier. Südländisches Boule-Wetter mit Temperaturen bis 28° C lockte 48 Teams auf den Denkendorfer Bouleplatz, der damit bis knapp an seine Kapazitätsgrenze belegt war. Im Jubiläumsjahr hatten die Denkendorfer Sportwarte Katrin Schwinger und Rainer Bohner einen neuen Spielmodus ausgeknobelt: 4 Runden Schweizer System garantierten jedem Teilnehmer mindestens 4 Spiele, danach wurden die 16 besten Teams in 4 Finalgruppen A bis D aufgeteilt. Mit Halbfinale und Finale wurde schließlich in jeder Gruppe der Finalsieger ermittelt.

Im A-Finale besiegten Beate + Armin Hogh (VfB Neuffen) das Denkendorfer Team Jochen Kauffmann + Ralf Zimmermann knapp mit 13:10. Ein Preisgeld erhielten auch die Drittplatzierten Vallipuram Rajakumar (BC Unterensingen) + Julia Würthle (BC Eisingen) sowie Christoph Thiel (FC Friedrichshafen) + Katharina Schmid (vereinslos).

Im B-Finale setzen sich Jürgen Marx + Joachim Janisch (VfB Neuffen) relativ deutlich mit 13:5 gegen Jürgen Liebscher + Peter Vieweg (LFJ Tübingen) durch. Ein kleines Preisgeld erhielten auch die Drittplatzierten Laura Schuler + David Weiser (BC Mühlacker) sowie Carola Biber + Gerald Jantschik (SV Aichelberg).

Ein hochkarätiges C-Finale erlebten die Zuschauer beim Spiel von Thomas Brinkmann (NBF Ruit) + Marcus Wolke (SV Hardt) gegen Jörg Hagmann + Uwe Skrotzki (BfA Ötisheim), in dem sich letztere schließlich mit einem hauchdünnen 13:12 den Sieg sicherten.

Im D-Finale behielten Marcel Raab (BC Edingen-Neckarhausen) + Calogero Tuttolomondo (BC Stuttgart) am Ende mit 13:9 die Oberhand gegen Bernd + Petra Fechner (VfB Neuffen).

14. Denkendorfer Semi-Nocturne 30.07.16

Bei strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Sa. das 14. Denkendorfer Semi-Nocturne statt. 37 Doublettes mit teilweise hochkarätigen Teilnehmern aus dem gesamten Rhein-Neckar-Raum kämpften bis in die späten Nachtstunden hinein um Punkte, Siege und Geldprämien. Sogar Gastspieler aus München und Bielefeld konnten begrüßt werden. Zur Unterstützung des Bewirtungsteams hatten die Boulefreunde Denkendorf diesmal ein Pizza-Catering mit dem mobilen Pizza-Ofen von Pizza Pazza organisiert.

Gespielt wurde nach dem Modus Poule-A-B. Nach den Vorrunden-Spielen kamen die 18 doppelt siegreichen Teams ins A-Turnier, die verbleibenden 19 Teams kämpften im B- Turnier im KO-Modus weiter. Auch 4 Teams mit Denkendorfer Beteiligung gelang der Sprung ins A-Turnier, leider mussten alle Teams bereits spätestens im Achtelfinale ausscheiden. Das Endspiel im A-Turnier fand kurz vor Mitternacht statt. Jürgen Marx + Joachim Janisch (Neuffen) konnten sich schließlich in einem lange umkämpften Spiel gegen Matthias Uhl + Adelheid Raab-Jung (Grünwinkel) durchsetzen.

Die Finalisten des A-Turniers feiern nach Mitternacht noch gemeinsam ihre Erfolge. V.l.n.r.: Jürgen Marx (1.), Adelheid Raab-Jung (2.), Matthias Uhl (2.), Joachim Janisch (1.)

Die Finalisten des A-Turniers feiern nach Mitternacht noch gemeinsam ihre Erfolge.
V.l.n.r.: Jürgen Marx (1.), Adelheid Raab-Jung (2.), Matthias Uhl (2.), Joachim Janisch (1.)

Im B-Turnier spielten die verbliebenen Denkendorfer Teams deutlich erfolgreicher. Jochen Kauffmann + Ralf Zimmermann schieden im Achtelfinale aus, Jörg Riedel + Frank Ühlin traf das gleiche Schicksal im Viertelfinale. Maximilian Lang + Keven Engisch mussten sich erst im Halbfinale gegen das Plochinger Team Margarete Bihl + Claus Kottisch geschlagen geben. Das Endspiel im B-Turnier wurde aus Zeitgründen nicht mehr ausgespielt. Per Losentscheid gewann das Team Julia Würthle + Marcel Raab (Edingen-Neckarhausen), die Siegprämien wurden jedoch redlich geteilt.

Team Margarete Bihl und Claus Kottisch (Plochingen)

Team Margarete Bihl und Claus Kottisch (Plochingen)

13. Denkendorfer Semi-Nocturne am 25.07.2015

nocturne_2015_Mittag

48 Doublettes mit hochkarätigen Teilnehmern aus ganz Ba-Wü konnten der Vereinsvorsitzende Frank Naumann und Sportwartin Katrin Schwinger zum 13. Denkendorfer Nocturne am vergangenen Samstag begrüßen. Das Turnier fand bei sonnigem Boule-Wetter und angenehmen Temperaturen statt. Lediglich die Mini-Windhosen, die Sturmtief „Zeljko“ auf den Platz zauberte, erinnerten manchen Spieler an das Regelwerk, nach dem eine Positionsveränderung des Schweinchens durch eine Windböe von den Spielern akzeptiert werden muss.

Gespielt wurde nach dem Modus Poule-A-B. Die 24 Teams mit 2 Siegen in der Vorrunde kamen ins A-Turnier, die verbleibenden 24 Teams kämpften im B-Turnier im KO-Modus weiter. 3 Denkendorfer Teams gelang der Sprung ins A-Turnier, leider mussten alle 3 Teams spätestens  im Viertelfinale ausscheiden. Das Endspiel im A-Turnier fand gegen Mitternacht statt. Calogero Tuttolomondo + Marcel Raab (Stuttgart / Edingen-Neckarhausen konnten sich gegen Georg Colell + Tamara Janke (Schorndorf) durchsetzen.

Auch 3 der 5 Denkendorfer Teams im B-Turnier mussten sich spätestens im Achtelfinale geschlagen geben. Die beiden verbliebenen Teams spielten dagegen sehr erfolgreich und trafen schließlich im Halbfinale aufeinander. In einem spannenden Vater-Sohn-Duell blieb das „Junioren-Team“ Keven Engisch + Frank Naumann siegreich gegen Joachim Engisch + Helmut Spreter.. Auch das Finale gegen Carola Biber + Gerald Jantschik konnte das Team des Denkendorfer Vereinsvorsitzenden deutlich mit 13:1 gewinnen.

Sieger_Nocturne_2015

Die Finalisten des 13. Denkendorfer Nocurne. Von links nach rechts Sieger A-Turnier: Calogero Tuttolomondo (Stuttgart) + Marcel Raab (Edingen-Neckarhausen), 2. Platz A-Turnier: Georg Colell + Tamara Janke (Schorndorf), Sieger B-Turnier: Keven Engisch + Frank Naumann (Denkendorf), 2. Platz B-Turnier Carola Biber (Aichelberg) + Gerald Jantschik (Neuffen)

Weitere Impressionen
Kevin TurnierleitungDennis_Matze Christian Daniel_Rainer

12. Denkendorfer Nocturne 02.08.2014

34 Doubletten ließen sich auch von der „Unglückszahl“ 13 nicht abschrecken und nahmen vergangenen Samstag am 13. Denkendorfer Nocturne teil. Bis auf einen Gewitterguss zum Turnierstart, der den unteren Bouleplatz kurzzeitig in einen Teich verwandelte, blieb das Turnier aber von Unglücksfällen verschont. Mit einer halben Stunde Verspätung begannen die Spiele auf den verbliebenen, nicht überschwemmten Plätzen.

Die Vorrunde wurde in 9 Poules mit 2 Blancs gespielt. Die beiden Gruppenbesten gelangten ins A-Turnier, die übrigen ins B-Turnier. Allerdings mussten 4 Teams zunächst noch eine Cadrage spielen, um die Anzahl der Teams im A-Turnier auf 16 zu reduzieren. Von 9 Teams mit Beteiligung der Denkendorfer Boulefreunde scheiterte eines in der Cadrage, 5 gelangten ins A-Turnier, 3 ins B-Turnier. Im A-Turnier konnten sich Joachim Engisch + Helmut Spreter bis ins Viertelfinale spielen, Ralf Zimmermann + Jochen Kauffmann mussten erst im Halbfinale gegen die späteren Turniersieger die Segel streichen. Im Endspiel des A-Turniers siegten schließlich Jürgen Marx + Joachim Janisch („Mille“) aus Neuffen gegen Uwe Klemm + Ralf Knörzer aus Steinenbronn.

Im B-Turnier konnten sich Frank Ühlin + Jörg Riedel aus Denkendorf durch konstant gute Spielleistungen bis ins Endspiel vorkämpfen. Dort führten sie gegen Udo Peter + Thomas Schwenk aus Stuttgart-Münster zunächst mit 9:7, fielen in einer kurzen Schwächephase auf 9:12 zurück, konnten aber das Endspiel schließlich doch noch mit 13:12 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem ersten Turniersieg der beiden bereits im 2. Jahr ihrer Vereinsmitgliedschaft!

Sieger_Nocturne_2014

Die Finalisten des Nocturne von links nach rechts: Joachim Janisch + Jürgen Marx (Sieger A), Uwe Klemm + Ralf Knörzer (2. Platz A), Jörg Riedel + Frank Ühlin (Sieger B), Thomas Schenk + Udo Peter (2. Platz B)

11. Denkendorfer Nocturne 27.07.2013

Trotz hochsommerlicher Hitze-Rekorde trafen sich am Samstag Nachmittag 40 Doublette-Mannschaften aus dem Großraum Neckar-Alb zum 11. Denkendorfer Nacht-Turnier.

Die Vorrunde wurde in 10 Poules gespielt, die beiden Gruppenbesten gelangten ins A-Turnier, die übrigen ins B-Turnier. Im weiteren Turnierverlauf wurde im KO-Modus gespielt. Das Endspiel des A-Turniers gewannen Jürgen Marx und Joachim Janisch (VfB Neuffen) deutlich gegen Heidrun und Walter Roth (Schorndorf). Platz 3 teilten sich die Unterlegenen der Halbfinalspiele Petra + Bernd Fechner (PSG Steinenbronn / LFJ Tübingen) sowie Uwe Klemm + Raja Kumar Vallipuram (PSG Steinenbronn).

Im B-Turnier musste das Endspiel wegen des um 01:30 Uhr aufziehenden Gewitters abgebrochen werden. Die beiden Endspielgegner Katrin Schwinger + Wolfgang Aust (BF Denkendorf / BC Esslingen) sowie Jochen Kauffmann + Ralf Zimmermann (BF Denkendorf) teilten sich die Siegprämien zu gleichen Teilen. Platz 3 belegten Conny Severin + Brigitte Mezger (SKV Unterensingen) sowie Julia Severin + Chris Noether (SKV Unterensingen / SV Aichelberg).

nocturne 2013 A-Turnier Platz 1 und 3

Die Sieger des A-Turniers, Joachim Janisch (links) und Jürgen Marx (rechts) vom VfB Neuffen, in der Mitte die Drittplatzierten Petra und Bernd Fechner.

Nocturne 2013 Platz 2

Den 2. Platz im A-Turnier erreichten Heidrun und Walter Roth aus Schorndorf

Nocturne 2013 B-Turnier Platz 1

Sieger B-Turnier: Die Finalteilnehmer des B-Turniers, Katrin Schwinger (BF Denkendorf) und Wolfgang Aust (BC Esslingen) teilten sich den 1. Platz nach Abbruch aufgrund eines Gewitters mit Ralf Zimmermann und Jochen Kauffmann (beide BF Denkendorf).