Wichtige Termine

Winterrunde 2017/18

3. Spieltag am 17.12.17 in Denkendorf um 11 Uhr (Einschreibung bis 10.45 Uhr)
Einladung, alle Termine und Spielmodus (PDF)

Berichte und Ergebnisse findet Ihr hier

 

Spielzeiten

Dienstag: 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Sonntag:  09.00 - 13.00 Uhr

Training:
Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr

Schnupperboule in den Sommerferien:
Donnerstags ab 17 Uhr

Die Zeiten sind ca.-Zeiten, es kann natürlich auch nach Absprache oder Verabredung zu anderen Zeiten gespielt werden.

Qualis & Meisterschaften

Deutsche Meisterschaft Triplette Frauen 23./24.09.17

Am vergangenen Wochenende fand in Horb/Neckar die DM Triplette Frauen statt. Die 64 besten Teams aus ganz Deutschland traten bei perfektem Herbstwetter gegeneinander an. Auch zwei Spielerinnen der Boulefreunde Denkendorf hatten sich mit ihren Teams beim bad.-württ. Qualifikationsturnier am 09.09.17 in Unterensingen für die DM-Teilnahme qualifiziert. Beide Teams erreichten fantastische Ergebnisse: Das Team BaWü12 mit Chantal Rokenbauch (BF Denkendorf) + Sabrina Royer (BF Malsch) + Adelinde Weiß (TL Ravensburg) erkämpfte sich einen hervorragenden 5. Platz. Noch erfolgreicher spielte das Team BaWü8 mit der Denkendorfer Sportwartin Katrin Schwinger + Brigitte Knapp (VfB Neuffen) + Gudula Hammar (WHB Backnang). Im Viertelfinale konnten die 3 sogar die mehrfache Deutsche Meisterin Muriel Hess mit ihrem Team BaWü3 nach 0:5-Rückstand mit 13:9 besiegen. Im Halbfinale gegen das Team BAY1 mussten sie sich jedoch den späteren Siegern der DM geschlagen geben. Die Boulefreunde Denkendorf gratulieren zu diesem grandiosen Doppel-Erfolg, der Bronzemedaille und einem wunderschönen DM-Pokal.

Deutsche Meisterschaft 2:2 Mixte Berlin

Während die Helfer der Platzputzete bei strahlendem Sonnenschein ins Schwitzen gerieten, ist unser DM-Team Katrin Schwinger + Jochen Kauffmann im Berliner Gewitterregen leider sowohl wettertechnisch als auch spielerisch völlig „abgesoffen“ und musste nach verlorenem 1/32-Finale die Segel streichen.

Qualifikation zur DM Doublette Mixte in Weinheim am 9.07.2017
Denkendorfer Team startet am 22./23. Juli bei der DM in Berlin.

Am 9.07.2017 fand die Qualifikation Doublette Mixte im wunderschönen Weinheim an der Bergstraße statt.
Sportwartin Katrin Schwinger und Jochen Kauffmann gingen gemeinsam an den Start.
Nach harten Spielen und 11 Stunden in der sengenden Sonne konnten sie jubelnd mit einem kühlen Bierchen anstoßen.
Bereits am kommenden Donnerstag geht die Fahrt zur Deutschen Meisterschaft in Berlin los.

Die Boulefreunde drücken fest die Daumen.

Qualifikation zur DM Doublette in Mannheim am 07.05.2017

Zwei Mitglieder der Boulefreunde Denkendorf, Jochen Kauffmann und Christian Lang, nahmen am vergangenen Wochenende in Mannheim an der Qualifikation zur DM teil. Gleich im ersten Spiel gegen schwere Gegner gelang es ihnen, einen 3:9-Rückstand noch zu einem 13:12-Erfolg zu drehen. Auch die 2. und 3. Begegnung konnte das Denkendorfer Team mit 13:12 und 13:11 siegreich abschließen. Jetzt fehlte nur noch ein Sieg für die direkte Qualifikation zur Teilnahme an der DM.

Inzwischen hatte sich das Wetter so dramatisch geändert, dass es eine Spielpause wegen Starkregens gab. Nach über 2 h Wartezeit ging es in die letzte Partie, die das Denkendorfer Team schließlich relativ deutlich mit 13:4 gewinnen konnte.

Mit 4 Siegen und keiner Niederlage in 2 Poule-Runden gegen durchweg höher gesetzte Gegner (nach Rangliste) konnte sich das Denkendorfer Team direkt für Deutsche Meisterschaft Doublette (2:2) qualifizieren.

Jochen Kauffmann und Christian Lang freuen sich nun auf die DM in Tromm (Odenwald/Hessen) am 20./21. Mai. 2017.

BaWü-Landesmeisterschaft Tête-à-tête Frauen 29.04.17

Vergangenen Samstag fand in Mannheim die 1. Landesmeisterschaft der Frauen im Tête-à-tête statt. Bei hervorragenden Wetterbedingungen gingen 30 Teilnehmerinnen an den Start, darunter auch zwei Denkendorfer Spielerinnen. Die Vorrunde wurde im Poule ausgespielt. Nur die 16 Bestplatzierten der Vorrunde durften anschließend im KO-Modus um den Titel kämpfen. Sowohl Chantal Rokenbauch als auch Katrin Schwinger überstanden das Achtelfinale. Mit dem Ausscheiden im Viertelfinale erzielte Chantal Rokenbauch einen sehr guten 5. Platz.

Die Denkendorfer Sportwartin Katrin Schwinger schaffte es in hart umkämpften Spielen, die sie trotz hoher Rückstände noch zum Sieg wenden konnte, bis ins Finale. Hier traf sie auf Muriel Hess (Bouleclub Burggarten Horb e.V.), die gerade als 5. von der Pétanque-Weltmeisterschaft in Belgien zurückgekehrt war. Trotz ungebrochenen Siegeswillens musste sich Katrin Schwinger im Finale mit 4:13 geschlagen geben. Die Denkendorfer Boulefreunde gratulieren dennoch zu dieser grandiosen Leistung und zum Titel der Landes-Vizemeisterin im Tête-à-tête.


Bild oben: Die Finalisten Muriel Hess (Horb) und Katrin Schwinger (Denkendorf).
Bild unten: Katrin Schwinger nimmt aus der Hand von Andreas Kempf, BBPV-Vizepräsident Sport, den Pokal der BaWü-Vizemeisterin 2017 im Tête-à-tête der Frauen entgegen.

Landesmeisterschaft und Qualifikation DM Ü 55 in Sattelbach am 20.08.2016

Thomas Brinkmann NBF Ruit, Oliver West und Christian Lang BF Denkendorf hatten ein Ziel,  in der Altersklasse Ü 55 an der Deutschen Meisterschaft in Furth im Wald teilzunehmen. Um 10 Uhr war nach der Auslosung Spielbeginn und es ging gleich im ersten Spiel gegen ein Hammerlos, die an Nummer 1 gesetzten Daniel Härter, Jean-Luc Testas und Peter Weise. Gleich in der ersten Aufnahme holten wir uns 5 Punkte. Und verschafften uns den nötigen Respekt bei unseren Gegnern. Bei diesem Vorsprung blieb es leider nicht und wir konnten noch bis zum 12:12 ausgleichen und hatten unsere Chance den 13. Punkt zu machen. Wir verloren knapp mit 12:13.

Die anderen 3 Spiele sind schnell zusammengefasst und gingen mit einer soliden Leistung, 13:1, 13:2 und 13:4 an uns. Mit 3:1 Siegen und 51:20 Kugeln hatten wir souverän die Qualifikation zur DM geschafft. Jetzt war das Warten für LM ¼ Finale angesagt, ob wir es in dem 60er Feld unter die Besten 16 schaffen konnten und im B-Turnier weiterspielen können. Leider reichten uns die Buchholzpunkte von den anderen 3 Gegner nicht und landeten auf dem 18. Platz – war auch gut so, denn  es fing kräftig an zu regnen.

Die Fahrt zur DM in Furth im Wald, an der Tschechen Grenze, kann am 17. September kommen.

21. Deutsche Meisterschaften Doublette Mixte in Tromm (Hessen)

128 Teams spielten bei schwülem Wetter auf der wunderschönen Bouleanlage Tromm im Odenwald am 23. und 24. Juli 2016 um die Deutsche Meisterschaft Doublette Mixte. Darunter auch zwei Teams mit Denkendorfer Beteiligung. Das Team BaWü 29 Katrin Schwinger (Denkendorf) und Jürgen Marx (Neuffen) konnte sich mit 2 Siegen in der Poule-Runde klar durchsetzen. In der KO-Runde mussten sie sich aber nach einem spannenden Spiel gegen Team BaWü 21 geschlagen geben – das bedeutet Platz 33 bei den Deutschen Meisterschaften.
Das Team BaWü 43 Veronika Mehrens und Jochen Kauffmann überstanden die Poule-Runde nicht und spielten darauf im B-Turnier. Nach einem Sieg in der 1. KO-Runde, kam im 1/16- Finale das Aus gegen das Team BaWü 41 und damit Platz 17 im B-Turnier.
Neue Deutsche Meister in der Doublette Mixte sind Susanne Fleckenstein und Diol Abdoulaye (Team BaWü 01). Herzlichen Glückwunsch!

3 Denkendorfer BoulerInnen bei der DM Doublette Mixte

am 10.07.2016 fand die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte in Rastatt statt. Morgens um 9 Uhr startete ein Teilnehmerfeld von über 130 Doubletten, um die 35 heiss begehrten Startplätze bei der diesjährigen DM in Tromm zu ergattern. Es wurde eine Hitzeschlacht. Bei brütend heissen 33 Grad kämpfte sich das Denkendorfer Doublette Veronika Mehrens mit ihrem Spielpartner Jochen Kauffmann, sowie unsere Sportwartin Katrin Schwinger mit Jürgen Marx aus Neuffen, durch die erste Poulerunde. Wer die 2. Poulerunde mit 2 Siegen überstand, war qualifiziert. Nach fantastischen kämpferischen Leistungen gelang es beiden Teams und die Freude war riesig.

Drei Denkendorfer Spielern gelang die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte. V.l.n.r.: Veronika Mehrens, Jochen Kauffmann, Katrin Schwinger

Drei Denkendorfer Spielern gelang die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte. V.l.n.r.: Veronika Mehrens, Jochen Kauffmann, Katrin Schwinger

Wir drücken unseren 3 Denkendorfer BoulerInnen alle Daumen für die Deutsche Meisterschaft am 23. / 24.07. in Tromm (Hessen)

Jugend-DM Triplette am 12./13.09.2015 in Edingen-Neckarhausen

Zusammen mit Joshua Scheib (Edingen-Neckarhausen) und Celine Ungerer (Malsch) startete das Denkendorfer Nachwuchstalent Maximilian Lang bei der Jugend-DM im Triplette. Parallel fand die Jugend-DM im Tireur-Wettbewerb statt, bei der er als BaWü-Jugendmeister ebenfalls antrat. Die ersten Vorrunden-Spiele am Sa. konnte das BaWü-Triplette deutlich gewinnen: 13:5 gegen Rheinland-Pfalz-2 und sogar 13:0 gegen das ostdeutsche Team. Gegen Hessen-1 musste man mit 6:13 die erste Niederlage einstecken, doch in der Partie gegen Nord-1 konnte sich das BaWü-Team mit 13:4 wieder durchsetzen. Im letzten Vorrunden-Spiel gegen Saar-1 musste sich das BaWü-Team trotz einer hochklassig gespielten Partie letztlich mit 9:13 geschlagen geben. Dennoch reichte das Vorrunden-Ergebnis aus, um unter die besten acht zu kommen.

In der Mittagspause wurde die Vorrunde des Tireur-Wettbewerbs ausgetragen, in dem sich Maximilian Lang mit 29 Punkten unter die besten vier setzen konnte.

Sonntag früh wurde die Triplette-DM mit dem Viertelfinale fortgesetzt. Mit einem 13:8-Sieg gegen Niedersachsen-2 konnte das BaWü-Team ins Halbfinale einziehen. Dort traf man erneut auf Saar-1 und lag nach zwei Aufnahmen bereits mit 0:9 zurück. BaWü-Coach Jannik Schaake sprach Mut zu und man konnte schließlich bis 6:12 aufholen. Zweimal konnte man sich durch einen Sauschuss am Leben halten, und in einem spektakulären Kampf gelang es tatsächlich, die Partie zu drehen und mit 13:12 ins Finale einzuziehen.

Unmittelbar anschließend musste Max im Tireur-Halbfinale antreten. Doch nach dem Nerven-Krimi zuvor war die Luft raus und Maximilian Lang beendete den Tireur-Wettbewerb mit einem 3. Platz.

Im Triplette-Finale gegen Niedersachsen-1 konnte man nicht mehr an die Leistung aus dem Halbfinale anknüpfen und musste sich am Ende mit 6:13 geschlagen geben.

Das BaWü-Team Joshua Scheib + Maximilian Lang + Celine Ungerer freut sich über den Titel "Deutscher Vize-Jugendmeister"

Das BaWü-Team Joshua Scheib + Maximilian Lang + Celine Ungerer freut sich über den Titel „Deutscher Vize-Jugendmeister“

DM Triplette Damen in Mühlheim/Ruhr 19./20.09.2015

Nach der erfolgreichen DM-Qualifikation am 05.09.15 reiste die Denkendorfer Sportwartin Katrin Schwinger mit Ihren Partnerinnen Gudula Hammer (Backnang) und Brigitte Knapp (Neuffen) vergangenes Wochenende als Team BaWü-2 zur Deutschen Meisterschaft nach NRW. Innerhalb eines Teilnehmerfelds von 64 Mannschaften gelangt das Team nach 2 gewonnenen Partien fast mühelos in die A-Finalrunde. Auch das 1/16-Finale kann souverän mit 13:1 gewonnen werden. Der erste Tag geht somit erfolgreich zu Ende.
Am Sonntag Morgen um 9 Uhr starten Katrin und ihre Partnerinnen gegen das Team Rheinland Pfalz-10. Anfangs problemlos, dann jedoch sehr nervös geht die Partie schließlich mit einem 13:9-Sieg zu Ende. Im 1/4-Finale gegen Bayern-01 trifft das BaWü-Team auf den vermeintlich stärksten Gegner der Turniers. In einem qualitativ sehr guten Spiel können die BaWü-Damen leider nicht mit der Leistung der späteren Deutschen Meister mithalten und beenden das Turnier mit einem hervorragenden 5.Platz, der auch den Startplatz für die DM 2016 in Furth im Wald sichert.

5. Platz DM Triplette Damen 09.2015: v.l.n.r. Brigitte Knapp (Neuffen), Katrin Schwinger (Denkendorf) und Gudula Hammer (Backnang)

5. Platz DM Triplette Damen 09.2015: v.l.n.r. Brigitte Knapp (Neuffen), Katrin Schwinger (Denkendorf) und Gudula Hammer (Backnang)

LM Triplette Frauen 05.09.15

Am vergangenen Samstag fand in Rastatt die BaWü-Landesmeisterschaft im Triplette der Frauen sowie das Qualifikationsturnier für die DM der Frauen statt. Unter dem Teilnehmerfeld befand sich auch die Denkendorfer Sportwartin Katrin Schwinger, die mit ihren beiden Partnerinnen Gudula Hammer aus Backnang und Brigitte Knapp aus Neuffen an den Start ging. Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System. Trotz teils schwerer Gegner aus der dt. Nationalmannschaft gelangen in den ersten vier Runden 4 klare Siege. Die letzte Runde wurde zum Krimi. Beim Stand von 12:12 hatte unser Team mit der letzten Kugel die Chance auf den Sieg. Doch diesmal machten die Nerven, die Dunkelheit, die Kälte oder die Müdigkeit einen Strich durch die Rechnung – das Spiel ging mit 12:13 verloren. Die BaWü-Landesmeisterinnen des vergangenen Jahres sind somit die neuen Vize-Landesmeisterinnen 2015. Bei der DM im Mühlheim an der Ruhr am 19./20.09.15 startet unser Team als gesetztes Triplette BaWü-2.

Herzliche Gratulation und viel Glück in Mühlheim wünschen die Boulefreunde Denkendorf.

Vizemeister der LM Triplette Damen 2015: v.l.n.r. Brigitte Knapp (Neuffen), Katrin Schwinger (Denkendorf) und Gudula Hammer (Backnang)

Vizemeister der LM Triplette Damen 2015: v.l.n.r. Brigitte Knapp (Neuffen), Katrin Schwinger (Denkendorf) und Gudula Hammer (Backnang)

Jugend-Landesmeisterschaft Doublette und Tireur in Horb am 01./02.08.15

Vergangenes Wochenende fand in Horb die Landesmeisterschaft der Jugend im Doublette und der Tireur-Wettbewerb der Jugend statt. Maximilian Lang, das Denkendorfer Nachwuchstalent, nahm an beiden Wettkämpfen teil. In der Tireur-Qualifikation konnte Maximilian drei von vier möglichen Treffern erzielen und qualifizierte sich somit problemlos für das Viertelfinale. Auch dort konnte er sich souverän mit 31 Punkten in seiner Partie durchsetzen. Am Sonntag wurde der Tireur-Wettbewerb fortgesetzt. Im Halbfinale siegte Maximilian Lang knapp mit 20:15 gegen Maximilian Schäfer. Auch im Finale gegen Sabrina Royer konnte sich Maximilian mit 21:8 durchsetzen und sicherte sich somit sowohl den Titel des Tireur-Jugendmeisters als auch die Ehre, Baden-Württemberg bei der Deutschen Meisterschaft vertreten zu dürfen.

Maximilian Lang und Celine Ungerer

2. Platz LM Doublette Jugend, Maximilian Lang und Celine Ungerer

Am Samstag Nachmittag begann die Landesmeisterschaft im Doublette. Mit 2 Siegen und 1 Niederlage in der Vorrunde sicherten sich Maximilian Lang und Partnerin Celine Ungerer den Einzug ins Halbfinale. Im Halbfinale gegen Patrick Weißbrod und Nadja Weckeman drehte sich die Partie nach einer anfänglichen 7:0-Führung, und der Vorsprung schmolz bis auf 1 Punkt zusammen. Doch beim Spielstand von 8:7 sicherten sich Maximilian und Celine mit einem Fünferpack das Finalticket. Im Finale spielten allerdings Sabrina Royer und Ron Reinert deutlich stärker und Maximilian und Celine mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Jugend-Ländermasters 25./26.04.15

Am Wochenende 25./26. April fand in Idstedt/Schleswig-Holstein das Jugend-Ländermasters statt. In der Klasse „Juniors“ waren 9 Landesverbände am Start, im Team Baden-Württemberg spielte Maximilian Lang (Denkendorf) zusammen mit Sabrina Royer (Malsch), Joshua Scheib (Edingen-Neckarhausen) und Marius Heier (Malsch).

Das Triplette-Turnier begann am Samstag um 10 Uhr. In der ersten Begegnung gegen Berlin blieb das BaWü-Team durch eine überzeugende Leistung mit 13:6 siegreich. In der 2. Runde gegen NRW musste man sich an einen völlig anderen Platz gewöhnen, aber auch diese Partie konnte mit 13:7 gewonnen werden. Danach entwickelte sich die Begegnung gegen das Saarland zu einem Krimi. Das Spiel war hart umkämpft, es kam zu zahlreichen Führungswechseln und nur zu kleinen Punkten. Letztlich konnte man auch diesen Gegner mit 13:9 bezwingen. Zur vierten Runde hin begann es zu regnen, und das BaWü-Team geriet im Spiel gegen Rheinland-Pfalz mit 0:10 in Rückstand. Bis zum Ende gelangen noch ein paar Punkte, doch diese Partie musste mit 6:13 abgegeben werden gegen den späteren Drittplatzierten. Dennoch gelang anschließend ein 13:8-Sieg gegen das bislang führende Team aus Hessen. Im letzten Spiel gegen den Landesverband Nord war dann ein bisschen die Luft raus und man musste das Spiel 3:13 abgeben.

Sieger des Jugend-Ländermasters 2015: 1. Saarland, 2. Baden-Württemberg, 3. Rheinland-Pfalz

Sieger des Jugend-Ländermasters 2015: 1. Saarland, 2. Baden-Württemberg, 3. Rheinland-Pfalz

Am So. früh um 9 Uhr ging es weiter. Nach einem Freilos in der 1. Runde konnte das Spiel gegen Bayern souverän mit 13:2 gewonnen werden. Im letzten Spiel des Turniers gegen Niedersachsen war bei einem hohen Sieg sogar der Gesamtsieg möglich. Trotz eines 13:4-Sieges fehlte in der Endabrechnung eine einzige Kugel für den Turniersieg, und man musste sich hinter dem Saarland-Team mit dem 2. Platz begnügen.

Länderpokal Düsseldorf 28.02.-01.03.15

Beim diesjährigen Länderpokal, dem Wettkampf aller Landesverbände im Deutschen Petanque-Verband, ging in Düsseldorf für das BaWü-Jugendteam das Denkendorfer Nachwuchstalent Maximilian Lang zusammen mit Sabrina Royer (BF Malsch), Marvin Petzold (SC MA-Käfertal) und Leon Gota-Jecle (BC MA-Sandhofen) an den Start.

Die erste Runde startete gut mit einem 13:5-Sieg gegen die Auswahl aus Bayern. Im 2. Spiel gegen den Landesverband Nord wurde leider eine 12:3-Führung doch noch verspielt und das BaWü-Jugendteam musste eine denkbar knappe 12:13-Niederlage einstecken. Im Spiel gegen Berlin konnte der aufgestaute Frust rausgespielt werden und es kam zu einem 13:0-Sieg mit einer Fanny für das Berliner Team. Auch in der Begegnung gegen den Landesverband Ost war das BaWü-Team überlegen und konnte einen 13:6-Sieg erzielen. Die letzte Begegnung des Tages gegen NRW war hart umkämpft, dieses Mal aber mit glücklichem 13:12-Ausgang für das BaWü-Team. Nach 12 Stunden in der Düsseldorfer Boule-Halle ging der 1. Spieltag für die BaWü-Jugend mit einer positiven Bilanz von 4:1 Siegen zu Ende.

Am Sonntag hieß es dann früh aufzustehen. In den ersten beiden Partien war das BaWü-Jugendteam wohl noch nicht ganz wach und es mussten zwei Niederlagen gegen Rheinland-Pfalz und Niedersachsen in Kauf genommen werden. Doch in der nächsten Partie konnte man mit einem 13:2 gegen die Delegation aus dem Saarland glänzen. Im letzten Spiel des Wochenendes war der Gegner Titelfavorit Hessen, die bis dahin jedes Spiel gewonnen hatten. Doch durch eine durchgehend gute Leistung der BaWü-Jugend konnte der hessische Jugendmeister am Ende mit 13:6 bezwungen werden. Mit einer Bilanz von 6:3 Spielen konnte sich das BaWü-Team somit hinter Hessen den 2. Platz unter den Jugend-Mannschaften sichern.

Das BaWü-Jugendteam v.l.n.r.: Leon Gota-Jecle, Maximilian Lang, Sabrina Royer, Marvin Petzold, Trainer Klaus Endress

Das BaWü-Jugendteam v.l.n.r.: Leon Gota-Jecle, Maximilian Lang, Sabrina Royer, Marvin Petzold, Trainer Klaus Endress

Deutsche Jugendmeisterschaft Triplette 13./14.09.14 in Berlin

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der hess. Landesmeisterschaft wurde das Denkendorfer Nachwuchs-Talent Maximilian Lang auch für die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft im Triplette Anfang Sep. in Berlin nominiert. Gemeinsam mit seinen Spielpartnern Michael Schnitzer und Marius Paul startete das Team „BaWü-3“ für den Landesverband Baden-Württemberg.

Bei 17 Teilnehmer-Teams aus den verschiedenen Landesverbänden wurde zunächst eine Vorrunde mit 5 Spielen ausgetragen. Im ersten Spiel konnte gegen den Mit-Favoriten „Saarland-2“ mit Ende der Zeitbegrenzung ein hart umkämpfter 9:5-Sieg herausgespielt werden. Im zweiten Spiel gegen „NRW-1“ siegte „BaWü-3“ recht souverän mit 11:4. Im dritten und vierten Spiel mussten dann leider mit 3:13 und 2:13 zwei Niederlagen gegen Teams aus Rheinland-Pfalz und Hessen eingesteckt werden. Wie sich später herausstellte, bestritten diese beiden Teams am Ende das Finale, wobei Hessen letztlich den Turniersieg davontragen konnte. Das letzte Vorrundenspiel konnte „BaWü-3“ noch mit 13:7 gegen „NRW-2“ gewinnen und man erreichte das Viertelfinale als Sechster.

Die Finalspiele wurden am Sonntag ausgetragen. Im Viertelfinale gegen ein Team aus Bayern, das als Drittplatzierter aus der Vorrunde hervorgegangen war, musste „BaWü-3“ nach unglücklichem Spielverlauf leider mit einer 3:13-Niederlage aus dem weiteren Turnierverlauf ausscheiden. Dennoch waren die Jungs auch mit einem 5. Platz hochzufrieden und konnten nach einem ereignisreichen Boule-Wochenende wieder die Heimreise antreten.

Denkendorfer Landesmeisterin 2014

Vergangenen Samstag, 06.09.14, fand in Mannheim-Feudenheim mit rund 25 Teams aus ganz Baden-Württemberg die Landesmeisterschaft im Triplette der Damen statt. Einzige Teilnehmerin der Boulefreunde Denkendorf war Sportwartin Katrin Schwinger, die mit ihren Team-Partnerinnen Gudula Hammer (Backnang) und Brigitte Knapp (Neuffen) in’s Rennen ging. Los ging’s um 10 Uhr. Nach 4 Runden Schweizer System waren die besten 16 Tripletten für die Deutsche Meisterschaft am 20./21.09.14 in Recklinghausen qualifiziert. Unsere Mädels waren als 4.-Platzierte auch dabei!

Nun wurde unter den besten 8 Mannschaften der DM-Qualifikationsrunde der Landesmeister-Titel ausgespielt. Im Viertelfinale gewann unser Team klar mit 13:2. Das Halbfinale gegen ein extrem hochrangiges Team (u.a. die ehemalige Deutsche Meisterin Natascha Denzinger aus Unterensingen) war dagegen deutlich ausgeglichener, dennoch konnte schließlich ein 13:11-Sieg erzielt werden.

Jetzt ging es um den Landesmeister-Titel. Das Finale begann um 22 Uhr und bereits nach 4 Aufnahmen lag unser Team mit 0:10 im Rückstand. In einer kurzen, aber konstruktiven Mannschaftsbesprechung beschlossen unsere Mädels, dem überheblich aufspielenden gegnerischen Team den Sieg nicht so einfach zu machen. Nun begann ein zähes Ringen um jeden Punkt. Erfolgreich konnte Punkt für Punkt aufgeholt werden und nach fast 3 Stunden Spieldauer fielen sich unsere Damen um 00:50 Uhr beim Endstand von 13:10 überglücklich in die Arme.

Todmüde nach diesem 15-stündigen Wettkampf-Tag, aber überglücklich wurde der Meistertitel noch bis bis um 3 Uhr nachts gefeiert. Gratulation der Boulefreunde Denkendorf zu dieser „Meisterleistung“!

Die Landesmeisterinnen 2014 im Damen-Triplette von links nach rechts: Brigitte Knapp (Neuffen), Katrin Schwinger (Denkendorf), Gudula Hammer (Backnang)

Offene Hessische Jugendmeisterschaft 27.07.14

Maximilian Lang, das Jugend-Talent der Boulefreunde Denkendorf, startete am 27.07.14 bei der Offenen Hessischen Jugendmeisterschaft im Triplette, die in Geinsheim bei Darmstadt stattfand.

Das Teilnehmerfeld bestand aus 7 Mannschaften verschiedener Landesverbände. Maximilian Lang spielte zusammen mit Sabrina Royer und Leon Gotha-Jecle aus dem Landesverband Baden-Württemberg. Zunächst mussten 3 Vorrundenspiele absolviert werden, die vier besten Teams gelangten dann direkt ins Halbfinale. Das erste Spiel konnte nach einem 4:12-Rückstand doch noch mit 13:12 gewonnen werden und man besiegte in diesem Spiel den späteren Turniersieger. In den anderen Vorrunden-Spielen siegte das BW-Jugend-Team souverän mit 13:1 und 13:2 und setzte sich als bestes Team an die Spitze der Vorrunden-Wertung.

Das hart umkämpfte Halbfinale gegen den saarländischen Landeskader ging durch vorzeitige Beendigung aufgrund des Zeitlimits knapp mit 7:9 verloren. Im Spiel um Platz drei konnte das BW-Jugend-Team aber noch mal auftrumpfen und besiegte den hessischen Landeskader souverän mit 13:2. Alle siegreichen Spieler bekamen einen Pokal und kehrten glücklich zurück ins Ländle.

3. Platz bei der Offenen Hessischen Jugend-LM im Triplette 2014: Maximilian Lang

3. Platz bei der Offenen Hessischen Jugend-LM im Triplette 2014: Maximilian Lang

Jugend-LM Triplette 12.07.14

Mit unserem Nachwuchsspieler Maximilian Lang waren die Boulefreunde Denkendorf vergangenen Samstag bei der Landesmeisterschaft der Jugend im Triplette vertreten, die bei bestem Wetter in Rastatt stattfand.

Maximilian Lang spielte erstmals im Team mit zwei Jugendlichen aus Edingen-Neckarhausen, Joshua Scheib und Janis Miltner. Da die drei noch nie miteinander gespielt hatten, mussten sie erst eine funktionierende Rollenverteilung finden. Dennoch spielten sie so erfolgreich, dass sie sich zum Schluss über den 3. Platz in der Landesmeisterschaft freuen konnten.

LM_Jugend_2014

as erfolgreiche Jugend-Team von links nach rechts: Joshua Scheib (Edingen-

Platz 1 für das Team mit Denkendorfer Beteiligung
bei der Quali zur DM Triplette Damen 07.09.13

Vergangenen Samstag gingen in Unterensingen 20 Damen-Mannschaften aus ganz Baden Württemberg an den Start, um die begehrten Plätze für die Deutsche Meisterschaft zu ergattern. Einzige Teilnehmerin aus Denkendorf war unsere Sportwartin Katrin Schwinger, die mit Brigitte Knapp (Neuffen) und Gundula Hammer (Backnang) ins Rennen ging.
Nach 4 Runden Schweizer System erreichten die drei den 1. Platz, somit ist dieses erfolgreiche Team sicher auch ein Titelaspirant bei der DM in Mühlheim/Ruhr. Die besten 4 Mannschaften spielten dann noch um den Landesmeister-Titel. Hier sprang am Ende nur ein 3. Platz heraus, der jedoch mit Blumen, Pokal und einem netten Preisgeld belohnt wurde. Wir drücken unserem Damen-Triplette-Team alle Daumen für die DM am 21./22. September.

BaWü-Landesmeisterschaften Doublette 04.05.13 in Rastatt

Trotz Regenwetters fanden sich 87 Mannschaften zur Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Doublette auf dem Gelände des BC Rastatt ein, darunter auch 5 Spieler aus Denkendorf, die sich mit den besten Spielern im Ländle messen wollten. Leider mussten sich die Nachwuchsspieler Keven Engisch und Phillip Bruchelt ebenso wie die Regionalliga-Spieler Veronika Mehrens und Jochen Kauffmann nach 2 Niederlagen bereits aus dem Turnier verabschieden.
Auch das „gemischte“ Team Katrin Schwinger (BF Denkendorf) und Jürgen Marx (VfB Neuffen) verlor das erste Spiel unglücklich mit 12:13 und landete daraufhin im C-Turnier. Hier konnten sie allerdings ihre Leistung deutlich steigern und gewannen die folgenden Spiele souverän. Im Endspiel des C-Turniers besiegten sie Rüdiger Teuscher (1. BC Schwetzingen) + Patrick Béton (SKV Unterensingen). Mit 2 Ranglisten-Punkten und einem satten Preisgeld konnten sie völlig durchnässt, aber hochzufrieden die Heimreise antreten.