Wichtige Termine

Winterrunde 2017/18

1. Spieltag am 19.11.17 in Denkendorf um 11 Uhr (Einschreibung bis 10.45 Uhr)
Einladung, alle Termine und Spielmodus(PDF)
Berichte und Ergebnisse findet Ihr hier.

Spielzeiten

Dienstag: 16.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Sonntag:  09.00 - 13.00 Uhr

Training:
Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr

Schnupperboule in den Sommerferien:
Donnerstags ab 17 Uhr

Die Zeiten sind ca.-Zeiten, es kann natürlich auch nach Absprache oder Verabredung zu anderen Zeiten gespielt werden.

Verein

Platzputzete 22.07.17

Mit Unterstützung von 14 Helfern konnten die Bouleplätze am vergangenen Samstag für das Nocturne-Turnier am kommenden Wochenende vorbereitet werden. Büsche, Bäume und Hecken wurden mit Motorsense und Heckenschere gestutzt, der Unkrautbewuchs auf den Bouleplätzen wurde mechanisch und mit dem Unkrautbrenner bekämpft, und die Boulehütte wurde aufgeräumt und geputzt. Es fanden sich einige Helfer, die dem Unkrautzupfen meditative Aspekte abgewinnen konnten, so dass spontan eine Meditationsgruppe „Unkrautzupfen“ gegründet wurde, die sich Quadratmeter für Quadratmeter über den Bouleplatz vorarbeitete. Bei der Aktionsgruppe „Motorsense“ fiel das Arbeitsergebnis in Form von Grünschnitt dagegen gleich schubkarrenweise an. Joachim weihte den neuen Unkrautbrenner ein, und Gabi rückte dem Schmutz im Boulehäusle zu Leibe.

Schlehenfest 23.-25.06.17

Die Boulefreunde Denkendorf beteiligten sich wieder mit ihrer Attraktion „Eierschießen“ an der vom Jugendhaus Focus betreuten Spielwiese. Aufgrund eines zeitgleich stattfindenden Boule-Turniers in Ostfildern drohte der Betrieb des Eierschießstandes aber zunächst an fehlenden Helfern für das Standpersonal zu scheitern. Dank der kurzfristigen Unterstützung von Perry + Phillip Bruchelt sowie Keven Engisch und Frank Naumann sowie von weiteren Freunden und Familienangehörigen konnte der Eierschießstand schließlich doch am Samstag und Sonntag betrieben werden.

Glücklich waren darüber vor allem die Kinder, die mit großer Begeisterung versuchten, mit Boulekugeln das wassergefüllte Plastikei vom Baumstumpf zu schießen oder es durch einen Volltreffer gleich ganz zu zerstören. 262 Kinder erprobten ihre Geschicklichkeit auf diese ungewöhnliche Weise, viele starteten gleich mehrfach. Bei Nichterfolg versüßte ein Trostpreis die Enttäuschung, für jeden Treffer lockte die freie Auswahl eines Hauptpreises aus der Schatzkiste der Boulefreunde.

In professioneller Boule-Haltung versucht eine junge Teilnehmerin, das rote Plastikei vom Baumstumpf zu schießen.

Einbruch ins Vereinshäusle

Vermutlich in der Nacht vom 21. auf den 22.05.17 wurde die Tür zum Boulehäusle aufgebrochen. Für einen Bargeld-Diebstahl von ca. 10 € wurde ein Sachschaden von rund 450 € verursacht. Besonders traurig ist der Diebstahl eines Kaugummi-Automaten, der mit 120 Boule-Schweinchen gefüllt zum Ligaspieltag eingeweiht werden sollte.

Wanderpokalschießen Denkendorfer Vereine 07.05.17

Nach 4 Jahren Pause vom kleinkalibrigen Schießsport nahmen die Boulefreunde Denkendorf am vergangen Sonntag wieder einmal beim Wanderpokalschießen der Schützengilde teil. Doch völlig ungeübt, wie das 4-köpfige Team an den Start ging, war diese Aufgabe schwieriger als erwartet. Irgendwie schaffte es das schwarze Zentrum der Zielscheibe immer wieder, im entscheidenden Moment zu wackeln oder aus dem Fadenkreuz auszuwandern. So war es keine große Überraschung, dass die Boulefreunde mit nur 173 Punkten wie 2013 den letzten Platz belegten, knapp hinter der TSV-Skiabteilung mit 189 Punkten. Das siegreiche Team der Firma Keller Bau erzielte übrigens 338 Punkte.

Das erfolglose Team der Boulefreunde von links nach rechts: Katrin Schwinger, Daniel Clauß, Keven Engisch, Frank Naumann Nach der unrühmlichen Erfahrung beim Wanderpokalschießen konzentrieren sich die Bouler nun wieder auf das Schießen mit Kugeln vom Kaliber 70mm bis 80mm.

Platzputzete am Sa., 08.04.17

Mit immerhin 10 Helfern fand vergangenen Samstag die erste Platzputzete des Jahres statt. Achtlos weggeworfener Müll wurde auf den Bouleplätzen und in der Umgebung eingesammelt, die Sitzbänke des unteren Bouleplatzes von aufkeimendem Unkraut befreit, die mittlere Hecke gestutzt, und der Mittelbalken erhielt einen neuen Holzschutzanstrich. Zum Abschluss gönnten sich alle Helfer noch eine Partie Boule.

Schieß-Training mit Sönke Backens

11 Mitglieder der Boulefreunde trafen sich am vergangenen Sonntag, 19.03.17, auf dem Bouleplatz zu einem professionellen Schieß-Training. Als Trainer hatte Thomas Nording den ehemaligen deutschen Nationalspieler und Deutschen Meister Sönke Backens aus Freiburg eingeladen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer und ihrer Erwartungen folgte bereits eine erste Lektion zur „richtigen“ Wurftechnik. Sönke betonte, dass der feste Stand und die richtige Ausrichtung im Kreis sowie das korrekte Halten der Kugel unabdingbare Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wurf sind. Beim Ausholschwung gibt es dagegen individuelle Varianten, so dass jeder Spieler die für ihn günstigste Ausführung selbst erarbeiten muss. Anhand von Video-Analysen der Spieler wurde die Wurftechnik jedes Teilnehmers besprochen und Sönke gab Tipps für die Optimierung.
schusstraining_02_0317
Auch die Theorie kam nicht zu kurz: Sönke erläutete eine Lernmethode, bei der man die zu verbessernden Punkte mit Merkwörtern assoziiert und diese bei den Übungen kontinuierlich wiederholt, bis der Gewohnheits-Automatismus einsetzt. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass ein Vorgang etwa 5000-mal wiederholt werden muss, bis sich dieser Gewohnheits-Effekt einstellt. Daher ist ein intensives Training Voraussetzung für das erfolgreiche Erlernen eines neuen Bewegungsablaufs.
schusstraining_01_0317
Mit dem gegenseitigen Zuwerfen von Softbällen wurden zunächst die individuell optimierten Bewegungsabläufe gefestigt, bevor schließlich mit echten Boulekugeln auf Zielkugeln geschossen wurde.

Das abschließende Feedback der Teilnehmer war sehr positiv. Die angenehme Lernatmosphäre und die didaktischen Methoden wurden gelobt, und jeder Teilnehmer hatte einige Punkte erkannt, für die ein optimierter Bewegungsablauf regelmäßig eingeübt werden sollte.

Weihnachtstreff Denkendorf 04.12.16

Wie zahlreiche Vereine und Organisationen haben auch die Boule-Freunde am 2. Advent mit ihrem beliebten Crêpes-Stand am Denkendorfer Weihnachtstreff teilgenommen. Das überwiegend sonnige, aber kalte Wetter versprach optimale Weihnachtsmarktbedingungen. Vereinsvorsitzender Frank Naumann, der einmal im Jahr in die Rolle des Crêpes-Bäckers schlüpft, hatte schon einen neuen Rekordabsatz vorhergesehen und seine Teigvorräte gegenüber dem Vorjahr nochmals aufgestockt.
weihnachtstreff041216web
Im Angebot waren sowohl süße Dinkel-Crêpes als auch herzhafte Buchweizen-Galettes mit Schinken-Käse-Füllung, die mittlerweile ihre regelmäßigen Liebhaber gefunden haben. Mit rund 80% ist der Nutella-Crêpe dennoch der absolute Spitzenreiter, und besondere Fans der süßen Schoko-Creme bestellten sich sogar Nutella mit Crêpe statt Crêpe mit Nutella.

Dank der Unterstützung von Christine Nording konnte nachmittags ein 2-Platten-Betrieb erfolgreich getestet werden, um die Wartezeiten zu verkürzen. Die im Einmannbetrieb kaum noch zu steigernde Produktionszeit von rund 150 Sek. pro Crêpe konnte so zeitweise auf 75 Sek. reduziert werden. Dennoch bestand die Warteschlange ununterbrochen von 11:30 – 19:30 Uhr, und ohne das Eingreifen weiterer Helfer wäre Nutella gegen 16.00 Uhr und Crêpes-Teig gegen 17 Uhr ausverkauft gewesen. Doch Ute Naumann produzierte mit den letzten heimischen Vorräten noch zweimal Teig nach, und Monika Bruchelt und Thomas Nording besorgten im umliegenden Freundes- und Verwandtenkreis noch weitere 4 Gläser Nutella, so dass erst gegen 19:30 Uhr nach über 200 verkauften Crêpes „ausverkauft“ gemeldet werden musste. Dank der Mithilfe von Thomas Nording bei Auf- und Abbau konnten alle Beteiligten gegen 21:30 Uhr endlich erschöpft auf’s heimische Sofa sinken.

Deutsches Sportabzeichen 15.10.16

Dank des Engagements des stellvertr. Vereinsvorsitzenden konnten die Boulefreunde eine Prüfungsabnahme zum deutschen Sportabzeichen im Pétanque anbieten. Tagelang hatte Christian Lang beim Deutschen Pétanque-Verband die Prüfungs-Bedingungen recherchiert und die Prüfungsbögen beschafft. In 3 Lege- und 3 Schießübungen mussten mindestens 45 Punkte für das Sportabzeichen in Bronze erreicht werden.

13 Denkendorfer und 3 Unterensinger Spieler traten am Nachmittag des 15.10.16 bei bestem Boule-Wetter zur Prüfung an, die unter Aufsicht der beiden Schiedsrichter Christian Lang aus Denkendorf und Holger Denzinger aus Unterensingen durchgeführt wurde. Bis auf einen Teilnehmer, der die Mindestpunktzahl um 1 Punkt verfehlte, konnten alle Teilnehmer die Prüfung erfolgreich ablegen, darunter auch Helmut Spreter, der als ältestes Mitglied der Denkendorfer Boulefreunde mit knapp 88 Jahren die Prüfung souverän meisterte. Perry Bruchelt, bereits Inhaber des bronzenen Sportabzeichens, gelang mit der Mindestpunktzahl von 40 Punkten die schon deutlich anspruchsvollere Prüfung für das silberne Sportabzeichen.

Die Teilnehmer von links nach rechts: Adolf Stroh (bronze, 51 Pkte), Christine Nording (bronze, 55 Pkte), Thomas Nording (44 Pkte), Renate Kleinknecht (bronze, 45 Pkte), Jochen Kauffmann (bronze, 63 Pkte), Helmut Spreter (bronze, 58 Pkte), Phillip Bruchelt (bronze, 61 Pkte). Vorn: Frank Naumann (bronze, 69 Pkte), Perry Bruchelt (silber, 40 Pkte), Steffen Heß (bronze, 51 Pkte). Mitte: Jörg Riedel (bronze, 57 Pkte), Attila Bodo (bronze, 65 Pkte), Oliver West (bronze, 65 Pkte), Manfred Mezger (bronze, 48 Pkte), Christian Lang (Schiedsrichter). Hinten: Daniel Clauß (bronze, 58 Pkte), Holger Denzinger (Schiedsrichter), Hans-Peter Fuchs (bronze, 68 Pkte).

Die Teilnehmer von links nach rechts:
Adolf Stroh (bronze, 51 Pkte), Christine Nording (bronze, 55 Pkte), Thomas Nording (44 Pkte), Renate Kleinknecht (bronze, 45 Pkte), Jochen Kauffmann (bronze, 63 Pkte), Helmut Spreter (bronze, 58 Pkte), Phillip Bruchelt (bronze, 61 Pkte). Vorn: Frank Naumann (bronze, 69 Pkte), Perry Bruchelt (silber, 40 Pkte), Steffen Heß (bronze, 51 Pkte). Mitte: Jörg Riedel (bronze, 57 Pkte), Attila Bodo (bronze, 65 Pkte), Oliver West (bronze, 65 Pkte), Manfred Mezger (bronze, 48 Pkte), Christian Lang (Schiedsrichter). Hinten: Daniel Clauß (bronze, 58 Pkte), Holger Denzinger (Schiedsrichter), Hans-Peter Fuchs (bronze, 68 Pkte).

Partnerschaftsjubiläum Meximieux 30.09.-03.10.16

Eigentlich wollten die Boulefreunde mit 4 Teilnehmern zum 30-jährigen Partnerschaftsjubiläum nach Meximieux reisen und die Gelegenheit für einen Besuch bei der Association de Pétanque nutzen. Doch leider hatten sich der Vereinsvorsizende und seine Ehefrau einen grippalen Infekt eingefangen, der genau am Abreisetag ausbrach, so dass für 2 Teilnehmer die Reise abgesagt werden musste. Die beiden „überlebenden“ Teilnehmer berichten jedoch begeistert von diesem ereignisreichen Wochenende. Die Unterbringung bei einem Rentner, die René Rapet, Vorsitzender des frz. Partnerschaftskomitees, noch kurzfristig am Tag vor der Abreise organisiert hatte, erwies sich als Glücksgriff. Als ehemaliger Restaurant-Besitzer kredenzte der Gastgeber am Samstag Mittag ein mehrgängiges französisches Menü. Das Wochenende verging wie im Flug mit zahlreichen Partnerschaftsaktivitäten und mit Boulespielen, obwohl die Boulefreunde dank des deutschen Feiertages erst am Montag die Rückfahrt antreten mussten.

Der Denkendorfer Vereinsvorsitzende Frank Naumann mit einem Partnerschaftsgeschenk, das die Association de Pétanque de Meximieux bei einem örtlichen Mosaikkünstler hatte anfertigen lassen.

Der Denkendorfer Vereinsvorsitzende Frank Naumann mit einem Partnerschaftsgeschenk, das die Association de Pétanque de Meximieux bei einem örtlichen Mosaikkünstler hatte anfertigen lassen.

Platzputzete 08.10.16

Mit 7 Teilnehmern wurde am vergangenen Samstag die Platzputzete zur Vorbereitung auf das 19. Denkendorfer Hobby-Turnier am 16.10.16 durchgeführt. Insbesondere die Boulehütte erlebte mal wieder einen Großputz, bei dem auch sämtliche Pokalborde von Staub und Spinnweben befreit wurden. Auch ein alter Fernseh-Monitor wurde entsorgt, und das Jubiläums-Mosaik aus Meximieux erhielt einen Ehrenplatz. Auf den Bouleplätzen wurden Laub, Äste und Unkraut entfernt, so dass alle 3 Plätze zum Turnier wieder voll bespielbar sind.

Platzputzete 23.07.16

Mit einer Rekordbeteiligung von 16 Helfern wurden die Bouleplätze am vergangenen Samstag innerhalb von 3 Stunden generalüberholt. Die völlig zugewachsenen Sitzbänke wurden wieder freigeschnitten und Büsche, Bäume und Hecken bis in 4m Höhe gestutzt. Die Wiese am Boulehäusle wurde gemäht, Unkraut wurde entfernt und die Wege gefegt. Zu guter Letzt mussten 5 Tonnen feiner Splitt frisch auf den Plätzen verteilt werden, da die Platzoberfläche mittlerweile stark abgetragen war.

Platzputzete_230716

Rege Betriebsamkeit herrschte am vergangenen Samstag bei der Platzputzete auf dem Bouleplatz

Die Plätze erstrahlen nun in frischem Glanz und sind bereit für die turniermäßige Einweihung beim 14. Denkendorfer Semi-Nocturne am kommenden Samstag ab 14:00 Uhr. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen. Ein neuer Zaun an der Zuschauer-Terrasse ist bereits im Mai installiert worden, so dass jetzt beste Sicht auf die Turnierplätze besteht.

Der erfolgreiche Abschluss der Arbeiten wurde mit einem kleinen Grill-Vesper gefeiert und anschließend der neue Belag bei einem Testspiel ausprobiert.

Schon im Mai wurde der Zaun vor unserer Boulehütte von Christian Lang und Oliver West erneuert und bietet jetzt eine bessere Sicht auf den „Center-Court“.
neuer_Zaun_030516

Schnupper-Boule für Flüchtlinge

Unter Mitwirkung des Denkendorfer Betreuungskreises für Flüchtlinge fand am Nachmittag des 20.04.16 ein erstes Schnupperboule für Flüchlinge statt. Die Boulefreunde hatten zahlreiche Helfer mobilisiert, rechnete man doch aufgrund der Vorabinformation im MoCa mit bis zu 20 Interessenten. Letzlich fanden doch nur 4 syrische Flüchtlinge den Weg zum Bouleplatz, so dass 4 gemischte Mannschaften mit Helfern und Flüchtlingen gebildet wurden und das Boulespiel in insgesamt 4 Partien live erklärt wurde. Die Sprachprobleme waren nicht unüberwindlich, da einer der Flüchtlinge bereits gut deutsch verstand und im Zweifelsfall dolmetschen konnte. Doch die Grundtechniken „Legen“ und „Schießen“ waren auch mit Gesten schnell erklärt. Alle Beteiligten hatten bei sommerlich warmen Temperaturen viel Spaß bei diesem Schnupperboule-Termin.
Schnupperboule_refugees
Zukünftig sollen interessierte Flüchtlinge in das freie Boule-Training am Sonntag Vormittag ab 10:00 Uhr integriert werden. Ein entsprechender Aushang in der Flüchtlingsunterkunft wird z.Z. vorbereitet.

Weihnachtstreff Denkendorf 06.12.15

Genau auf den Nikolaustag fiel in diesem Jahr der Weihnachtstreff der Denkendorfer Vereine. Die Boulefreunde beteiligten sich wieder mit ihrem beliebten Crêpes-Stand und boten süße Dinkel-Crêpes und herzhafte Buchweizen-Galettes an. Aufgrund des angenehmen Herbstwetters herrschte reger Besucherandrang und der Crêpes-Stand verzeichnete einen neuen Absatz-Rekord: Rund 180 Crêpes und Galettes wurden innerhalb von 8 Stunden liebevoll gebacken und belegt, also etwa einer alle 2,5 Minuten. Unangefochtener Spitzenreiter ist stets der Nutella-Crêpe, gefolgt von der Zimtzucker-Variante. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich die herzhaften Buchweizen-Galettes mit Schinken-Käse-Füllung. Für besondere Feinschmecker wurden Crêpes mit Apfelmus + Rum-Rosinen oder mit Apfelsinenstückchen und Orangenlikör kreiert und auf Wunsch flambiert.

Vereinsvorsitzender Frank Naumann produzierte persönlich Crêpes und Galettes im Dauereinsatz

Vereinsvorsitzender Frank Naumann produzierte persönlich Crêpes und Galettes im Dauereinsatz

Bereits gegen 16:30 Uhr ging der süße Crêpes-Teig zur Neige. Dank des Einsatzes von Ute Naumann konnte mit heimischen Vorräten noch eine Not-Ration nachproduziert werden, die gegen 18:00 Uhr auch ausverkauft war. Der herzhafte Teig und die Schinken-Käse-Füllung reichten bis 19:30 Uhr, dann waren alle Vorräte restlos ausverkauft.

Einen Teil des Reinerlöses wollen die Boulefreunde in diesem Jahr der Denkendorfer Flüchtlingshilfe spenden.

Neujahrsessen 21.01.2016

Es ist mittlerweile Tradition geworden, die Jahre, in denen wir keinen Vereinsausflug unternommen haben, mit einem gemeinsamen Weihnachtsessen abzuschließen. Um die Vorweihnachtszeit ein wenig zu „entstressen“, haben wir auf der Spielerversammlung beschlossen, dieses Ereignis in den Januar zu verlegen.
Wir laden daher alle Mitglieder mit Partner ein zum Neujahrsessen am 21.01.16 ab 18:30 Uhr in die Villa Lucia, An der Akademie 4, 73760 Ostfildern-Nellingen (ehemalige Vereinsgaststätte des TV Nellingen hinter dem Parkhaus Technische Akademie). Es wird voraussichtlich verschiedene Pizza-/Nudelgerichte zur Wahl sowie Salat und Dessert geben. Der Verein übernimmt die Kosten für’s Essen, Getränke gehen auf eigene Rechnung. Um die Anzahl der Teilnehmer besser einschätzen zu können, bitten wir um Anmeldung beim Vereinsvorsitzenden unter frank.naumann@boulefreunde-denkendorf.de.

Zum Tode von Dieter Kurz

Dieter Kurz 05.11.1940 - 23.10.2015

Dieter Kurz 05.11.1940 – 23.10.2015

Die Boulefreunde Denkendorf e.V. trauern um Ihr Gründungsmitglied und langjährigen Vorstandsvorsitzenden Dieter Kurz. Mit beispiellosem Engagement hat sich Dieter für seinen Verein eingesetzt. Seinem Fachwissen und seiner Tatkraft verdanken wir unsere schönen Bouleplätze und unser Boulehäusle, deren Bau er federführend organisiert und umgesetzt hat. Mit seiner Hilfsbereitschaft, seinem sportlichen Können und seinem freundlichen Wesen hat er den Verein seit seiner Gründung geprägt. Wir verlieren mit Dieter Kurz nicht nur eine wichtige Stütze unseres Vereins sondern vor allem einen wertvollen Menschen und einen guten Freund. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und wir werden Dieter in ehrenvoller Erinnerung behalten.

DK_Collage

 

Platzputzete 10.10.15

Mit 9 Helfern konnten vergangenen Samstag bei der Herbst-Platzputzete die Bouleplätze von Laub, Eicheln und Unkrautbewuchs befreit werden und ausufernder Heckenwuchs gekappt werden. Dank vereinter Kräfte konnte die Aktion zur Vorbereitung auf das Hobby-Turnier am kommenden Sonntag nach 2,5 Stunden mit einem Helfervesper beendet werden. Selbstverständlich wurden anschließend auch noch einige Partien Boule gespielt.

Liga-Abschlussparty am 08.10.15

Denkendorf-2 feierte den erfolgreichen Klassenerhalt nach der 1. Spielsaison in der Regionalliga mit einem Grillfest im Anschluss an das Donnerstags-Training. Grillgut und Getränke wurden von Steffen Heß gespendet. Er hatte am 2. Liga-Spieltag nicht teilnehmen können und daher jedem Spieler für jedes siegreiche Spiel „eine Curry-Wurst und ein Bier“ in Aussicht gestellt. Bei drei Siegen gab es nun zum Abschlussfest für alle Spieler reichlich zu essen und zu trinken. Die übrigen Spieler hatten zur Abrundung des Buffets Salate mitgebracht. Nach dem Grillfest wurden noch einige Partien Flutlicht-Boule gespielt, um die Liga-Saison ausklingen zu lassen.

Ligaabschlussparty 2015

Ligaabschlussparty 2015

Schnupper-Boule-Abschlussfeier am 09.09.15

Eine außergewöhnlich harmonische Schnupper-Boule-Gruppe hat sich dieses Jahr während der Sommerferien zusammengefunden. Unter der Anleitung von Hans + Thomas Nording haben 9 Teilnehmer jeden Mittwoch Nachmittag auf dem Bouleplatz verbracht und dabei ihre Begeisterung für den Boulesport entdeckt. Zum offiziellen Schnupper-Boule-Abschluss letzte Woche Mittwoch machte sich der Vereinsvorsitzende Frank Naumann persönlich ein Bild von der Spielbegeisterung und nahm an einem Trainingsspiel teil. Als besondere Überraschung und als Dank an die Schnupper-Boule-Betreuer hatten die Teilnehmer ein üppiges Abend-Buffet vorbereitet, das sich alle gemeinsam im Boulehäusle schmecken ließen. Die Teilnehmer äußerten sich durchweg positiv über die herzliche Aufnahme auf dem Bouleplatz durch alle Mitglieder des Vereins. Auch die entspannende Wirkung der regelmäßigen Boule-Nachmittage an der frischen Luft trotz unterschiedlicher Wetter-Voraussetzungen wurde hervorgehoben. Der Vereinsvorsitzende freute sich über die Begeisterung und äußerte die Hoffnung, dass möglichst viele Interessenten dem Boule-Sport treu bleiben werden, sei es als Freizeitspieler oder sogar als neue Liga-Mannschaft.

Die diesjährige Schnupper-Boule-Gruppe mit den Betreuern der Boulefreunde Denkendorf.

Die diesjährige Schnupper-Boule-Gruppe mit den Betreuern der Boulefreunde Denkendorf.

Sofepro-Sportcamp 06.08.15

Die Boulefreunde Denkendorf haben sich mit einer Boule-Station am diesjährigen Sofepro-Sportcamp des TSV beteiligt. Dank einiger Bauhof-Mitarbeiter, die den Transport der Begrenzungsbalken übernommen hatten, konnten die beiden Vereinsvorsitzenden noch in der Nacht zum Do. die Spielfeldbegrenzungen auf dem Kunstrasenplatz auslegen. Insgesamt 44 Sportcamp-Kinder durften an diesem Tag neben Fußball und Tennis auch das Boulespielen ausprobieren. Unter der Anleitung der Boule-Betreuer Helmut Spreter sowie Frank + Ute Naumann wurden in Kleingruppen echte Boule-Partien ausgetragen.
TSV_Sportcamp_Boule_060815
Es zeigte sich, dass Jungs und Mädchen gleiche Erfolgschancen hatten, da neben Kraft vor allem Geschicklichkeit erforderlich war, um die Wurfkugel dicht beim Schweinchen zu platzieren. Doch einzelne Talente waren durchaus erkennbar, und auch mancher Glückstreffer wurde freudig bejubelt. Zu kämpfen hatten Kinder und Betreuer allerdings mit der Hitze, da sich bei 35° die Stahlkugeln so stark aufheizten, dass man sich beinahe die Finger verbrannte. Auch die Gummibärchen, die neben Traubenzucker und Brausebonbons an Sieger und Verlierer ausgegeben wurden, waren zeitweise geschmolzen und mussten vor dem Verzehr erst mal in den heimischen Kühlschrank.

Sommerferienprogramm mit Schnupperboule 05.08.15

Mit Beginn der Schulferien startete am Mi., 05.08.15 das Schnupper-Boule-Angebot der Boulefreunde. 5 hoch motivierte Interessenten im Alter von 52-65 Jahren sowie ein 84-jähriges Neu-Mitglied konnten die Schnupper-Boule-Betreuer Hans + Thomas Nording auf dem Bouleplatz begrüßen. Nach der Einführung in Wurftechnik und Spielregeln waren im praktischen Spiel bereits einige Natur-Talente erkennbar. Alle hatten gut 2 Stunden lang viel Spaß miteinander. Das Schnupper-Boule findet während der Sommerferien jeweils Mi. ab 17 Uhr auf dem Bouleplatz hinter der ASS-Sporthalle statt.
Schnupper_Boule_SofeP_2015

Deutsch-französisches Jugendcamp 05.08.15

Am Mittwochabend besuchten 28 Teilnehmer und Betreuer des dt.-frz. Jugendcamps das Boulegelände. Der Vereinsvorsitzende Frank Naumann und die ehemalige Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Gabi Metzger begrüßten die Jugendlichen und erklärten, dass die Wurzeln des Vereins auf die Städtepartnerschaft mit Meximieux zurückzuführen sind. Anläßlich der Feier zum 10-jährigen Partnerschaftsjubiläum im Jahr 1996 waren nach einer Boule-Demonstration französischer Spieler zahlreiche Interessenten dem Aufruf des späteren Vereinsvorsitzenden Herbert Vogel zum zwanglosen Kugelspiel gefolgt, bevor im Dez. 1997 der Verein formal gegründet wurde. Die Jugendlichen konnten sich zunächst an den von den Boulefreunden bereit gestellten Getränken erfrischen, und wenig später traf auch die von Ingrid Vogel gespendete Pizza ein. Frisch gestärkt wurden dann gemischte dt.-frz. Teams gebildet, und unter Anleitung der anwesenden Boulefreunde wurde bis gegen 22 Uhr leidenschaftlich Boule gespielt.
D_F_Jugendcamp_050815

Schlehenfest 17.-19.07.15

Gemeinsam mit dem Jugendhaus Focus und den Pfadfindern der Royal Rangers beteiligten sich die Boulefreunde erneut mit ihrer „Eier-Schieß-Bahn“ an der Spielwiese des diesjährigen Schlehenfestes. Obwohl die Spielwiese wegen des Kindergartens im Maierhof um einige 100m in die Heydstr. verlegt werden musste, erfreuten sich die Attraktionen bei Kindern und Eltern großer Beliebtheit. Beim Eierschießen musste ein wassergefültes Plastik-Ei auf einem Baumstumpf aus altersgerechter Wurfdistanz mit 3 Boulekugeln zerstört werden. Obwohl das auf den ersten Blick ganz leicht aussieht, erfordert es doch ein gehöriges Maß an Geschicklichkeit und vermutlich auch ein bisschen Glück, um hier einen Volltreffer zu landen. Doch auch alle weniger erfolgreichen Teilnehmer erhielten zum Trost eine Minitüte Gummibärchen, Colafläschchen, einen Traubenzucker- oder Brausebonbon, so dass der Boulesport zahlreiche neue Fans gewinnen konnte. Für das Standpersonal war bei Temperaturen über 30°C das Auffüllen der Eier mit Wasser die einzige Erfrischung. Obwohl mit den freiwilligen Helfern ursprünglich nur der Standdienst am Samstag abgedeckt werden konnte, so fanden sich kurzfristig doch noch 2 Helfer, die zur Freude der Kinder auch den Standdienst am Sonntag sicherstellten.

Die Betreuer der Eier-Schieß-Bahn beim Schichtwechsel am Samstag. V.l.n.r.: Bernd Müller, Maximilian Lang, Helmut Spreter, Lena Müller

Die Betreuer der Eier-Schieß-Bahn beim Schichtwechsel am Samstag. V.l.n.r.: Bernd Müller, Maximilian Lang, Helmut Spreter, Lena Müller

Vereinsausflug nach Meximieux 03.-06.10.14

7 Denkendorfer Boulefreunde nutzten die Gelegenheit des Bierfestes in Meximieux für einen Vereinsausflug. Telweise mit dem Bus des Musikvereins, teilweise mit Privat-Pkw brachen sie Freitag früh um 6 Uhr auf, um die französischen Boulefreunde der Association de Pétanque zu besuchen. Unmittelbar nach dem Eintreffen auf dem Bouleplatz in Meximieux wurden die Boulekugeln für erste Testspiele gegen die zahlreich anwesenden französischen Spieler ausgepackt. Mit Einbruch der Dunkelheit fanden sich alle Anwesenden zum gemütlichen Picknick vor dem Vereinsheim zusammen.

Nach einer erholsamen Nacht in Privatquartieren oder im Hotel stand am Samstag Nachmittag ein kleines Vereinsturnier mit deutscher Beteiligung auf dem Programm. Das Denkendorfer Team Perry + Phillip Bruchelt konnte sich zwar bis ins Finale spielen, musste sich dort aber dem frz. Team Serge Bard + Charavit geschlagen geben.

Finalisten Meximieux 2014

Die Endspielgegner von links nach rechts: Serge Bard + Charavit, Perry + Phillip Bruchelt

Den Abend feierten die Boulefreunde gemeinsam mit dem Denkendorfer Musikverein in der Festhalle in Meximieux mit deutschem Bier, französischem Sauerkraut und bayerischen Volksfestschlagern. Die Pkw-Fahrer mussten bereits am Sonntag die Heimreise antreten, der Rest der Truppe kehrte am Montag mit dem Bus wieder wohlbehalten nach Denkendorf zurück.

Sofepro Schnupper-Boule 06.08.14

Erstmals nahmen die Boulefreunde Denkendorf in diesem Jahr mit einem Schnupper-Boule-Angebot am Sommerferienprogramm für Senioren teil. Hans Nording, Helmut Spreter, Dieter Kurz und Reeta Nording hatten sich bereit erklärt, die Betreuung der Interessenten zu übernehmen. Es erschienen zwar nur 3 interessierte Senioren, doch auch einige langjährige Passiv-Mitglieder, die schon ein wenig aus der Übung gekommen waren, nutzten die Gelegenheit für ein zwangloses Spiel ohne Leistungsdruck.

Nach einer kleinen Erfrischung und kurzer Einführung in die Boule-Regeln durch Dieter Kurz wurden zunächst ein paar einfache Übungen absolviert, um ein Gefühl für die Wurftechnik zu entwickeln. Und dann wurde es ernst: In gemischten Teams aus jeweils einem Interessenten und einem Betreuer wurde in mehreren Partien um Punkte und Siege gekämpft. Dabei prägten sich die Regeln automatisch ein und die Betreuer gaben Tipps zur Spieltaktik und zur Verbesserung der Wurftechnik.

Sofepro_2014

Dieter Kurz erklärt den Schnupper-Boulern die Punkteverteilung nach beendeter Aufnahme

Platzputzete 12.07.14

Mit 13 Teilnehmern konnte auch die 2. Platzputzete in diesem Jahr erfolgreich gemeistet werden. Da Ali Kurz mit seiner Benzinmotor-Heckenschere angerückt war, hatte das Dickicht keine Chance. Halbe Bäume wurden gekappt und Berge von Grünschnitt angehäuft, damit das Flutlicht zum Nocturne-Turnier auch wieder bis auf’s Spielfeld fallen kann. Hütte, Fenster und Fensterläden wurden geputzt, die Eingangstür abgeschliffen und frisch lasiert sowie die defekten Silikonfugen im Sockelbereich entfernt. Zum Schluss gab es dank Grillmeister Oliver West ein gemütliches Grill-Vesper für alle Helfer.

Platzputzete_07_142399-Grillmeister-Oliver-West-12.03

Schlehenfest-Nachlese 20.07.13

Die Boulefreunde beteiligten sich dieses Jahr mit einem Benefiz-Spiel zu Gunsten des DRK Ortsvereins an der Schlehenfest-Spielwiese. Beim „mittelalterlichen Eierschießen“ mussten aus kindgerechter Wurfdistanz wahlweise wassergefüllte Plastikeier oder echte Eier auf einem Holzklotz getroffen werden.
Zu Beginn des Schlehenfestes verlief der Umsatz beim Eierschießen nur äußerst schleppend. Aufgrund der großen Hitze waren nur wenige Kinder auf der Spielwiese, und da der Standort des Eierschießens etwas abgelegen war, bemerkten die meisten erwachsenen Festbesucher das Angebot vermutlich überhaupt nicht. Der Erfolg setzte erst in den kühleren Abendstunden ein, nachdem gegen 18:00 Uhr der Stand direkt an den Rand der Durchgangsstraße verlegt worden war. Plötzlich standen die Kinder Schlange und spielten voller Begeisterung. Da unser Standpersonal wegen privater Abendtermine die Dienstzeit nicht verlängern konnten, wurde der Stand im 1-Mann-Notbetrieb weiterbetrieben, bis gegen 22:30 Uhr die Eier in der Dunkelheit kaum noch erkennbar waren. Gegen 20 Uhr waren alle echten Eier zerschossen, wenig später gingen die Siegpreise aus und mussten durch Geldprämien ersetzt werden. Von ca. 30 Plastikeiern hat nur etwa ein halbes Dutzend den Tag „überlebt“. Ein paar echte Boule-Talente waren durchaus erkennbar, und der eine oder andere konnte zumindest kurzzeitig sein Taschengeld aufbessern.
Viele Kinder waren ganz unglücklich, dass wir den Stand mangels ehrenamtlicher Helfer nicht auch am Sonntag betreiben konnten. Insgesamt wurden 61,70 € eingenommen, die wir dem DRK-Ortsverein in voller Höhe spenden werden.

Ligaabschluss-Grillfest am 30.06.13

 Zu einem gemütlichen Ligaabschluss-Grillfest trafen sich zahlreiche Vereinsmitglieder und ihre Familienangehörigen vergangenen Sonntag auf dem Bouleplatz. Gefeiert wurde der Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der Regionalliga, der unerwartete Oberliga-Pokal der 2. Mannschaft, die im ersten Jahr nach ihrem Aufstieg bereits den 3. Tabellenplatz belegte und ein guter Mittelfeldplatz der 3. Mannschaft in der Landesliga.
Ligaabschluss-Grillfest 2013
Selbstverständlich wurde nicht nur gegrillt, sondern auch Boule gespielt. In einem kleinen Supermêlée-Turnier wurden 4 Runden Doublette + Triplette gespielt. Ungeschlagen und punktgleich teilten sich Katrin Schwinger und Johannes Giray den Sieg. Hier die weitere Tabellenplätze:
1. Katrin Schwinger, 4 Siege, +42 Kugeln
1. Johannes Giray, 4 Siege, +42 Kugeln
3. Ralf Zimmermann, 3 Siege, + 23 Kugeln
4. Jochen Kauffmann, 3 Siege, +19 Kugeln
5. Oliver West, 3 Siege, +17 Kugeln

Wanderpokalschießen 14.04.13

Acht Mitglieder der Boulefreunde versuchten ihr Glück vergangenen Sonntag mit deutlich kleineren Kugeln als üblich und beteiligten sich beim Wanderpokalschießen des Denkendorfer Schützenvereins. Während beim Boulespielen Schüsse auf eine Zielkugel von 7,5cm Durchmesser in einer Distanz von max. 10m durchaus üblich sind, so erwies sich das Schießen auf eine 13cm große Zielscheibe in 50m Entfernung als völlig neue Herausforderung. Der Erfolg der Boulefreunde ohne jegliches Vorab-Training war durchwachsen und reichte von 3 bis 68 geschossenen Ringen pro Schütze. In der Mannschaftswertung belegten die Boulefreunde mit 195 bzw. 204 Ringen nur die letzten beiden Plätze; die siegreichen Mannschaften konnten 311 Ringe vorweisen, hatten jedoch auch bereits seit 8 Wochen trainiert. Mit etwas mehr Training besteht also auch für die Boulefreunde noch Optimierungspotenzial!